Wie als Kind

12Jul11

Heute morgen wollte ich – trotz frühen Termins – mit dem Rennrad zur Arbeit.

Und ging deshalb gestern
entsprechend früh ins Bett.
21:45 Uhr, Rollos runter, noch 3 Seiten lesen
schon drehe ich mich in den schönsten Schlummer.

Ein tolles Gefühl
einmal nicht bis zur Unkenntlichkeit übermüdet.

Um 5:20 Uhr klingelt der Wecker.
10 Minuten gönne ich mir noch in den Federn
dann aufstehen, ein Kaffee macht mich wach.

Letzte Vorbereitungen in aller Seelenruhe.
Oh, wie schön ist so ein Morgen!



2 Responses to “Wie als Kind”

  1. 1 Hugo

    Mit genügend Schlaf fängt der Tag auch viel angenehmer an oder?😉

    • 2 Christiane

      Vor allem klingt er angenehmer aus, wenn man nicht quasi „tot umfällt“!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: