Auf dem „Bike“

08Sep13

Von der wundersamen „Heilung“ meiner Knieleiden hatte ich ja berichtet.
Da ich annehme, dass diese schon irgendwie aufs Radfahren (und nicht unbedingt nur auf die damit einhergehende Reduktion des Laufumfangs) zurückgeht, war die Marschroute für dieses WE klar. Gestern: den neuen Zustand genießen. Und heute? War ich doch tatsächlich auf dem „Bike“ unterwegs. Obwohl in unmittelbarer Nachbarschaft ein Laufwettkampf über 20 Kilometer stattfand. Und obwohl das Wetter „schlecht“ und damit nach allgemeinem Verständnis noch weniger fahrrad- als laufgeeignet war. Und ich war dieses Mal sogar „vernünftig“, habe auf den Rat gehört und bin nicht los wie eine Blöde, sondern habe meine Kräfte schön eingeteilt.
So kam ich dann auf (lächerliche?) 1:45 Std. Fahrzeit für rund 50 Kilometer. Die allerdings richtig Laune gemacht haben, zumal ich bei dem Regen auch nur mit anderen „Verrückten“ da draußen war. Gleich ausgemacht habe ich auch die zwei Optionen, mit denen ich meine Tour bei Gelegenheit auf zweieinhalb bis drei Stunden verlängern kann.

Ein großer Rüffel geht demgegenüber an alle Verkehrsplaner und Kommunalpolitiker. Nicht nur, dass Radwege immer noch teilweise einseitig an Ortsdurchfahrten geführt werden, so dass man garantietr nicht gesehen wird, wenn man gezwungenermaßen gegen die eigentliche Richtung unterwegs ist. Nein! Radwege enden auch an beliebiger Stelle bzw. werden auf der anderen Straßenseite – natürlich wieder „gegen den Strich“ (s.o.) – fotrgeführt. Und dieser Umstand wird einem dann nicht etwa durch ein geeignetes Schild angezeigt. Nein! Das muss man zwischen Autos, verirrten Fußgängern und schlecht gesicherten Baustellen schon selbst rausfinden.

Nun ja, es gibt viel zu tun, warten wir’s ab…



No Responses Yet to “Auf dem „Bike“”

  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: