Archive for the ‘Alltag’ Category

Bei „Fasten“ Denken bestimmt die meisten an „keine Schokolade“, vielleicht auch noch an „kein Fernsehen“ oder „kein Internet „. Ganz anderes hat aber dieses Jahr die Fastenaktion der evangelischen Kirche im Sinn: „ohne falsche Gewissheiten“ möge man versuchen zu leben, vulgo „selber denken“. Nun ja, ich habe den paradoxen Akt begangen, mir den Aktionskalender zu […]


Wissenschaft, ein toller Beruf? Einer, bei dem man es nun mit qualifizierten Leuten zu tun hat, die an fachlichen Lösungen interessiert sind? Mit Leuten, die in der Lage sind, zielgerichtet zu kommunizieren? Ohne so weit gehen zu wollen, dass ich sage: das ist destruktiv gemeint! Aber das Erlebnis des heutigen Nachmittags (bzw. der gestrigen Silvesternacht, […]


Natürlich ist der Titel dieses Beitrags bewusst zweideutig formuliert. Neben der Bestätigung: „Ja, das war mein Jahr, ich habe einiges erreicht!“ steht die subjektive Komponente: „Das Jahr aus meiner Sicht, Höhen und Tiefen ohne Anspruch auf Verhältnismäßigkeit und politische Korrektheit“. Auch 2013 stand – glücklicherweise ein letztes Mal – unter dem Zeichen meiner Promotion. Ende […]